You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Kostengünstig Bauen

In Tageszeitungen und Fernsehen werden Baukosten üblicherweise nur dann thematisiert, wenn diese an einem spektakulären Prestigebau mal wieder ins Maßlose ausufern wie zuletzt etwa bei der Hamburger Elbphilharmonie. Auch die Schuldigen sind dann schnell gefunden: Ob zurecht oder nicht, fast immer wird auf die Architekten gezeigt – der gesamte Berufsstand gerät in den Ruf, »Kostentreiber« zu sein. An diesem Bild in der Öffentlichkeit sind die Architekten selbst allerdings nicht ganz unbeteiligt. Zu lange haben viele sich vor allem als Baukünstler präsentiert, für die eher trockene Aufgaben wie Kostenkontrolle und Termin­sicherheit nur lästige Notwendigkeiten sind. Dabei ist das alltägliche Bauen nicht erst seit der aktuellen Wirtschaftskrise in einem wesentlichen Maß von ökonomischen Zwängen geprägt.

Spätesten jetzt aber, wo die Zeit der verschwenderischen Architekturikonen zunächst einmal vorbei sein dürfte, ist ein radikales Umdenken angesagt: Architekten müssen ihre Kompetenzen in den unterschiedlichsten Bereichen des Bauens ins Bewusstsein von Bauherren und Öffentlichkeit tragen. Wenn es ihnen gelingt, sich am Markt neben ihrer wichtigen Rolle als Gestalter gleichzeitig als unverzichtbare Experten für wirtschaftliche und nachhaltige Gebäudekonzepte zu etablieren, eröffnet sich eine neue Chance. Die Chance nämlich, längst an Ingenieure und Projektsteuerer verlorengegangenes Terrain im Bauprozess zurückzugewinnen.

Kurze Werbepause

Dieses Heft
DETAIL 4/2009

Kostengünstig Bauen

Inhalt (PDF)
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.