You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

Holzbau in grünem Gewand: Sportzentrum Turó de la Peira

Im strukturschwachen Norden von Barcelona schufen Anna Noguera und Javier Fernández eine Sport- und Schwimmhalle. Sie stapelten die Nutzungen und konnten auf diese Weise Raum für einen öffentlichen Park für die Anwohner des Viertels schaffen. Die Architekten entschieden sich dafür, das Gebäude komplett in Holz auszuführen – eine immer noch recht unübliche Bauweise in Spanien. Wände, Decken und Träger kamen vorgefertigt auf die Baustelle. Polycarbonatstegplatten und eine Reihe von Oberlichtern garantieren die natürliche Belichtung der Sporthalle im Obergeschoss, eine Grünfassade sorgt für den Sonnenschutz. Das Schwimmbad ist dagegen teilweise eingegraben. So konnte der Energieverbrauch trotz konstanter Luft- und Wassertemperatur minimiert werden.

Anna Noguera studierte Architektur in Barcelona, bevor sie einige Jahre bei Torres Lapeña arbeitete. 1992 gründete sie ihr eigenes Büro und realisierte seitdem unter anderem Sozialwohnungen sowie Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen für die öffentliche Verwaltung. Ihre Arbeit zeichnet sich durch Nachhaltigkeit und einen aufmerksamen Blick auf den Kontext aus.

Javier Fernández ist der Gründer des Architekturbüros J2J Architects, das neben der Arbeit an klassischen Architektur- und Städtebauprojekten auch Forschung betreibt. Er sammelte Erfahrung bei vielen bekannten Architekten, darunter bei Norman Foster, Alejandro Zaera-Polo, Nikken Sekkei und Shigeru Ban.

Bei dem Sportzentrum Turó de la Peira in Barcelona arbeiteten die beiden Architekturbüros zusammen.

Über das Projekt berichten wir in Detail 9.2021.

Mehr Informationen zum Projekt finden Sie hier: detail.de/artikel/torschuss-ins-gruene-sportzentrum-in-barcelona-35649/

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.