You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Bibliothek und Hörsaal in Weimar (2005)

Folge 16

Architekten: meck architekten, München

Weimar lageplan
Lageplan

Für einen im Zweiten Weltkrieg teilweise zerstörten und später durch Fabrikgebäude ergänzten Häuserblock mitten in der Altstadt von Weimar ergab sich nach der Wiedervereinigung die Chance einer Neuordnung. Bereits in dem 1991 ausgelobten städtebaulichen Ideenwettbewerb schlugen die Architekten vor, den Block teilweise zu entkernen und durch Bebauung neu zu strukturieren. Obwohl die Planung wegen unterschiedlicher Nutzungskonzepte mehrfach modifiziert werden musste, blieb die grundlegende Idee erhaltenDas zweiflügelige Gebäude beherbergt nun die Bibliothek und einen Hörsaal der Bauhaus-Universität. Es fügt sich geschickt in den von vier Straßen eingefassten Häuserblock ein und gliedert den Innenhof in verschiedene Bereiche. So ist eine Folge von kleinen Plätzen entstanden, die über Fußwege und Treppen mit dem Stadtraum verknüpft sind und das von Norden nach Süden ansteigende Gefälle überwinden. Der von drei Seiten zugängliche Gebäude-komplex bildet dabei die Schnittstelle. Er gliedert sich in das Hauptgebäude und einen einhüftigen Verwaltungstrakt; der Zwischenbau verzahnt beide Bereiche und verbindet die Eingangsebenen über eine Freitreppe.

Weimar 1

Mit seiner modernen Formensprache grenzt sich das Gebäude deutlich von der historischen Blockrandbebauung ab. Gleichzeitig nimmt die Fassade Bezug auf die lokale Bautradition: Analog zu den Putzflächen der alten Fachwerkhäuser, bei denen die konstruktive Schichtung spürbar ist, erhielt der Beton eine bewusst ungleichmäßige, von Hand nachbearbeitete Oberfläche. Die Lasur trägt außerdem die für Weimar typische Farbe Dunkelgrau. Die Farbtöne im Inneren – Weiß, Beige, Grau und Rotbraun – erinnern wiederum an die Bauhaus-Architektur. Sie werden vor allem im Verwaltungstrakt und im Foyer verwendet. Die Bibliothek dagegen ist komplett mit Eichenholz ausgekleidet. Sie ist das Herzstück des Gebäudes und erstreckt sich über alle fünf Geschosse.

weimar, meck
Foto: Christian Schittich
Weimar Grundrisse
Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.