You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Hans Sauer Preis 2014: Zehn beispielhafte Gebäude nominiert

Die Münchener Stiftung hat zehn gelungene und bereits realisierte Projekte des städtischen Wohnungsbaus für die finale Wettbewerbsphase ausgewählt. Gesucht werden innovative Lösungen, die flexible Nutzungen für die verschiedenen Lebensphasen der Bewohner ermöglichen und zugleich das Thema Nachhaltigkeit fokussieren. Erstmals im deutschsprachigen Raum werden mit dem Wettbewerb um den Hans Sauer Preis 2014 bereits umgesetzte nachhaltige und generationengerechte Wohnungsbauten ausgezeichnet.

Mit der Aufnahme in die Shortlist haben die Projekte bereits zwei Wettbewerbsphasen mit Erfolg durchlaufen. Dabei wurden acht Wettbewerbskriterien („Ressourcenschonung und Energieeffizienz“, „Zugänglichkeit und Barrierefreiheit“, „Flexibilität und Anpassungsfähigkeit“, „Wirtschaftlichkeit“, „soziokulturelle und funktionale Qualität“, „Prozessqualität“, „Standortqualität“; „soziale und technische Innovativität“) detailliert bewertet.

Eine achtköpfige, interdisziplinäre Jury hat nun zehn Projekte für die letzte Stufe des Wettbewerbs nominiert. Im Einzelnen zählen dazu folgende Arbeiten:


Mehrfamilienhaus Kirchrainweg 4a in Kriens, Schweiz
aardeplan ag, www.aardeplan.ch


Mehrgenerationenhaus "Gießerei" in Winterthur, Schweiz
Galli Rudolf Architekten AG, www.galli-rudolf.ch


Modernisierung Grüntenstraße in Augsburg
lattkearchitekten,
www.lattkearchitekten.de


Energieeffizienter Wohnungsbau in Ansbach
Deppisch Architekten,www.deppischarchitekten.de

Weitere Informationen zum Projekt "Energieeffizienter geförderter Wohnungsbau in Ansbach":
Dokumentation in DETAIL 2014/1+2 oder Download als PDF




Oase 22 in Wien
Studio Uek,www.studio-uek.com


Stadtquartier Niederfeldplatz in Lörrach
Wohnbau Lörrach,www.stadtbau-loerrach.de


Stadtmolekül Domplatz Halle
cappellerarchitekten,www.cappellerarchitekten.de

Umbau der Südstadtschule in Hannover zum Mehrfamilienhaus
MOSAIK Architekten,www.mosaik-architekten.de

Weitere Informationen zum Projekt "Südstadtschule in Hannover":
Dokumentation in DETAIL 2013/4 oder Download als PDF

 


Mehrgenerationenwohnen an der Pertisaustraße in München
Projektgemeinschaft Richarz + StrunzArchitekten
www.richarz-architekten.de
www.strunzarchitekten.de
GEWOFAG Holding GmbH
www.gewofag.com


VinziRast
gaupenraub +/-,www.gaupenraub.net

Unter den nominierten Projekten befinden sich sowohl Neubauten als auch Lösungen im Bestand. Im Wettbewerb sind zahlreiche Gebäudetypen vertreten, die bei der Bauaufgabe Nachhaltigkeit und demografischer Wandel eine Rolle spielen: Mehrgeschossige Wohnbauten, Hochhäuser, Quartierlösungen, denkmalgeschützte Bestandsbauten, umgenutzte Funktionsbauten (wie z.B. Schulen).

Die zehn ausgewählten Projekte werden im Rahmen der Munich Creative Business Week 2014 vom 22. Februar bis zum 02. März im Oskar von Miller Forum in München ausgestellt.

Die Preisverleihung findet ebenfalls im Oskar von Miller Forum am 13. März 2014 statt.


Jury: 

Monika Sachtleben (Vorsitzende, Vorsitzende des Kuratoriums der Hans Sauer Stiftung)
Prof. Sophie Wolfrum (Professorin für Städtebau und Regionalplanung/TU München)
Dr. Silke Claus (Geschäftsführerin bayern design GmbH)
Dr. Dirk A. Schwede (Juniorprofessor für nachhaltiges Bauen/Universität Stuttgart)
Eckhard Feddersen (Dipl.-Ing. Architekt/Berlin)
Prof. Hans Drexler (Drexler Guinand Jauslin Architects/Gastprofessur Münster School of Architecture)
Dr.-Ing. Matthias Fuchs (Geschäftsführender Gesellschafter ee concept GmbH/ Darmstadt)
Thomas Bade (Geschäftsführer iF UNIVERSAL DESIGN + SERVICE GmbH)


Weitere Informationen:
www.hanssauerstiftung.de

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 3/2019
DETAIL 3/2019, Forschung und Lehre

Forschung und Lehre

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.