You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Senegal, IDOM, Hörsaalgebäude

Repetitives Konstruktionsprinzip: Hörsaalgebäude im Senegal

Als zentrale Idee diente das Bild von einem Baum, der seinen Nutzern Schatten und angenehme Temperaturen bietet ohne Energie zu verbrauchen. Um die hochgesteckten Ziele zu erreichen, setzten sich die Architekten intensiv damit auseinander, das Zusammenspiel der relevanten baulichen Elemente im Gebäudequerschnitt zu perfektionieren.

Ein beidseitig auskragendes Dach schützt vor direkter Sonnenstrahlung und sorgt für großzügige, schattige Bereiche im vorgelagerten Außenraum. Es funktioniert als eine Art Doppelhaut auf Stahlgitterträgern mit einer leicht geneigten Metallsandwichplatte mit Isolierung auf der Oberseite und einer abgehängten Decke aus Mineralfasern auf der Innenseite.

Das System übertrugen die Projektleiter Federico Pardos und Javier Pérez anschließend auf eine 200 m lange Raumfolge aus Hörsälen, Seminarräumen und Laboren, die sich auf zwei Ebenen räumlich eigenständig aneinanderreihen. Großzügige Zwischenräume dienen der Erschließung und beschleunigen die Luftzirkulation.

Kurze Werbepause


Das repetitive Konstruktionsprinzip machte es möglich, lokale Arbeiter in den Bauprozess einzubinden und für sechs Monate zu beschäftigen. Die speziell entwickelte dreieckig gelochte 2000 m² große Südfassade besteht aus 20000 Betonblöcken. Mithilfe einer Edelstahlform wurden sie vor Ort manuell gefertigt und anschließend an der Luft getrocknet.

Die nachfolgende Bildergalerie vermittelt einen Eindruck von den Bauarbeiten vor Ort.

Eine ausführliche Print-Dokumentation finden Sie in unserer Ausgabe DETAIL 3/2019 mit dem Themenschwerpunkt »Forschung und Lehre«.
> Online Shop

Weitere Artikel zur Ausgabe DETAIL 3/2019 finden Sie hier.

 

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 3/2019
DETAIL 3/2019, Forschung und Lehre

Forschung und Lehre

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.