27.12.2010

1. Internationales Forum Holzbau in Beaune

Über 30 hochkarätige Referenten aus Frankreich, Deutschland, Österreich und der Schweiz zeigen neue Wege und Potenziale im Holzbau. Die Vorträge auf Deutsch und Französisch werden simultan übersetzt.
Die Herausforderungen an ein zukunftsfähiges Bauen sind enorm: Mehr Energieeffizienz, weniger Energieverbrauch, geringe Grauenergie und CO2-Belastung, schonender Umgang mit Ressourcen stehen erhöhten Anforderungen von Bauherren, Investoren und Benutzern gegenüber. In der energetischen Gebäudesanierung stecken riesige Potenziale und immense Aufgaben zugleich. Internationale Vorschriften verlangen nach mehr Nachhaltigkeit und CO2-Reduktion.
Dem Bau- und Werkstoff Holz kommen diese Anforderungen entgegen. Holz vereint die Kriterien an ein zukunftsfähiges und visionäres Bauen in nahezu perfekter Form. CO2-Speicherung über Jahrzehnte, geringer Energieaufwand, hohe Präzision dank industrieller Fertigung und eine innovative Branche bereiten den Weg für das Bauen mit der nachwachsenden Ressource Holz.
Hinter dem Internationalen Forum Holzbau stehen wichtige Fachverbände, Organisationen, Fachhochschulen, Fachmedien und zahlreiche Unternehmen, die sich als Sponsoren und Aussteller engagieren. Darunter sind die Hochschule Rosenheim, die TU München, die TU Wien und die Berner Fachschule.
Beaune, Frankreich
Palais des Congrès
3. - 4. Februar 2011

Zur Website des Internationalen Forums Holzbau
Weiterführende Links

https://detail-cdn.s3.eu-central-1.amazonaws.com/media/catalog/product/2/7/27381_407_200_102.jpg?optimize=medium&bg-color=255,255,255&fit=bounds&height=582&width=437
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um einen Link zum Zurücksetzen Ihres Passworts zu erhalten.
Pflichtfelder
oder
Copyright © 2022 DETAIL. Alle Rechte vorbehalten.