15.11.2010

E2A in der Architekturgalerie Luzern

Vom 18. November bis zum 18.Dezember präsentiert die Architekturgalerie Luzern eine Ausstellung über das Zürcher Büro E2A Eckert Eckert Architekten. Es werden ausgewählte Projekte aus deren bisherigem Schaffen präsentiert. Dabei werden Modelle unterschiedlicher Massstäbe, und oft von abstrahierender und konzeptioneller Gestalt, gegenübergestellt. Abhängigkeiten und Verwandtschaften der untersuchten architektonischen Themen werden erkennbar und in Beziehung gesetzt. Die Modelle werden durch eine Sammlung von Bildern ergänzt.
E2A wurde 2001 von Piet und Wim Eckert gegründet. Ihre Arbeit versteht sich als konzeptionelle und operative Interpretation zeitgenössischer Lebensbedingungen. Wichtige Projekte sind u.a. die Wohninseln Broëlberg in Kilchberg, die Heinrich Böll Stiftung in Berlin, das Sportzentrum Juchhof, das Zentrum für Gehör und Sprache in Zürich, das Auditorium in Stäfa und das sich in Planung befindende Wohnhochhaus Escherterrassen in Zürich West.

Vernissage: Mittwoch, 17. November 2010, 18.30 Uhr
Einführung: Hubertus Adam
Ausstellung: 18. November bis 18. Dezember 2010
Öffnugszeiten Do und Fr 15 – 20 Uhr, Sa 11 – 17 Uhr

Weystrasse 22 (beim Bourbaki), 6006 Luzern

Triangel Haus, Winterthur, 2008 (Foto: Dominique Marc Wehrli)

Zentrum für Gehör und Sprache, Zürich, 2008 (Foto: Dominique Marc Wehrli)

https://detail-cdn.s3.eu-central-1.amazonaws.com/media/catalog/product/2/6/26955_573_800_406.jpg?optimize=medium&bg-color=255,255,255&fit=bounds&height=582&width=437
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um einen Link zum Zurücksetzen Ihres Passworts zu erhalten.
Pflichtfelder
oder
Copyright © 2022 DETAIL. Alle Rechte vorbehalten.