19.03.2010 Florian Maier

Leitthema der Light+Building 2010: Energieeffizienz

Alle drei Fachbereiche der Messe bieten großes Potenzial zum Energiesparen.

Foto: Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Pietro Sutera

Bei Licht, Elektrotechnik und Haus- und Gebäudeautomation lässt sich der Stromverbrauch noch deutlich senken. Der Geschäftsführer der Frankfurter Messe, Dr. Michael Peters, betont daher seinen Anspruch: Besucher finden auf der Light+Building zu sogenannter „Green Building Technology“ keine Visionen, sondern sofort nutzbare Technologien und Lösungen.

Die Messe versteht sich als Innovationsforum, auf dem Weltneuheiten erstmals präsentiert werden. So bekommen Besucher aus erster Hand zu sehen, wie etwa kompakte Leuchtstofflampen oder LED-Licht gewerbliche und öffentliche Gebäude verändern, genauso wie den privaten Wohnbereich.

Foto: Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Pietro Sutera

Zukunftsfähige Produkte, die Besuchern zur Weltleitmesse vorgestellt werden, zeichnen sich laut Peters vor allem durch eines aus: Sie verbinden Design mit innovativer, energieeffizienter Technik und erhöhen für den Nutzer zugleich Komfort, Sicherheit und Wohlbefinden. Dazu zählen neben energiesparenden Beleuchtungs- und Steuerungssystemen auch Photovoltaiksysteme oder Elektrowärmepumpen.

Zur fünften Light+Building haben nach Aussage der Messeleitung alle nationalen und internationalen Marktführer ihre Teilnahme zugesagt. Von den rund 2.200 Ausstellern kommt über die Hälfte aus dem Ausland, bei den Besuchern waren es zuletzt 42 %.

Foto: Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Pietro Sutera

Foto: Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Jochen Günther

Peters hob in seiner Rede im Vorfeld der Light+Building 2010 hervor, wie wichtig eine stärkere Vernetzung der Fachleute sei, die an Planung, Bau und Betrieb von Gebäuden beteiligt sind. Investoren, Architekten, Ingenieure, Fachplaner, Verarbeiter aus dem Handwerk und Immobilienbetreiber müssten in Zukunft deutlich stärker Hand in Hand arbeiten, um Gebäude wirtschaftlich und umweltfreundlich zu bauen und zu betreiben. Das Verbundkonzept der Light+Building sei daher zukunftsweisend, so Peters.

Foto: Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Petra Welzel

https://detail-cdn.s3.eu-central-1.amazonaws.com/media/catalog/product/2/5/25467_175_200_102.jpg?optimize=medium&bg-color=255,255,255&fit=bounds&height=582&width=437
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um einen Link zum Zurücksetzen Ihres Passworts zu erhalten.
Pflichtfelder
oder
Copyright © 2022 DETAIL. Alle Rechte vorbehalten.