06.04.2010

LICHT als ästhetisch-medialer Komplex

Designhaus Darmstadt, 25. März bis 18. April 2010
Eröffnung am 24. März 2010 um 19 Uhr
Zum Luminale-Start Vorträge und Diskussion zum Thema Licht am Samstag, den 10. April 2010 um 18.30 Uhr
Die Ausstellung kann donnerstags bis sonntags in der Zeit von 12–18 Uhr im Designhaus Darmstadt (Eugen-Bracht-Weg 6) auf der Mathildenhöhe besucht werden. Eintrittsgeld: 3,- EUR bzw. 1,50 EUR ermäßigt, Studenten der Hochschule Darmstadt haben freien Eintritt

Die Hochschule Darmstadt und Hessen Design beschäftigen sich in der Ausstellung „LICHT – als ästhetisch-medialer Komplex“ mit dem Thema Licht als interdisziplinäre Fragestellung mit Bezügen zu Architektur, Design, Kunst sowie zu Natur- und Geisteswissenschaften. Gezeigt werden Entwürfe und Installationen, zusammen mit Recherchen, die von Studierenden der Fachbereiche Gestaltung und Architektur der Hochschule Darmstadt, unter der Leitung von Professor Hartmut A. Raiser und Gastprofessor Laurent Lacour, erarbeitet wurden. Die Exponate sind vom 25. März bis zum 18. April 2010 im Designhaus auf der Mathildenhöhe in Darmstadt zu sehen. Am 10. April lädt Hessen Design zum Luminale-Start (internationales Lichtkultur- Festival) zu moderierten Vorträgen und anschließender Diskussion ein. Experten unterschiedlicher Fachgebiete berichten über Projekte und individuelle Betrachtungsweisen zum Thema Licht. An diesem Tag bleibt die Ausstellung bis um 24 Uhr geöffnet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Vortragende sind:
Prof. Dr.h.c. Ruedi Baur, Intégral Berlin/Zürich/Paris, Design | Prof. Dr. Matthias Brinkmann, Hochschule Darmstadt, Fachbereich Mathematik und Naturwissenschaften, Studiengang Optotechnik und Bildverarbeitung | Kurt Laurenz Theinert, Fotograf und Lichtkünstler

Die Luminale ist ein internationales Lichtkultur-Festival, das alle zwei Jahre in Frankfurt am Main und der gesamten Rhein-Main-Region stattfindet. Die Luminale hat einen internationalen Charakter und eine internationale Ausstrahlung. Sie findet zeitgleich zur Weltmesse des Lichtes statt: der Light+Building auf dem Frankfurter Messegelände. Zu dieser Messe kommen aus der ganzen Welt die Fachleute für Lichtgestaltung. Die Luminale konnte eine eigene Tradition als Lichtkultur-Festival begründen. Das Konzept ist vom ältesten Lichtfest in Lyon, der über 150 Jahre alten „fete des lumières“, inspiriert. Eine Vielfalt von Licht-Installationen, Lichtkunst, Performances, Lichtklang-Installationen inszeniert die Möglichkeiten im Umgang mit Licht. Die Luminale ist deshalb eine Präsentationsplattform für Architekten, Designer, Stadtplaner und Künstler, neue Arbeiten und Produktideen im Rahmen des Festivals der Öffentlichkeit vorzustellen. Regelmäßig erhalten Luminale-Projekte Design- und Architekturpreise.

Foto: ahec

https://detail-cdn.s3.eu-central-1.amazonaws.com/media/catalog/product/2/5/25489_218_800_406.jpg?optimize=medium&bg-color=255,255,255&fit=bounds&height=582&width=437
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um einen Link zum Zurücksetzen Ihres Passworts zu erhalten.
Pflichtfelder
oder
Copyright © 2022 DETAIL. Alle Rechte vorbehalten.