09.06.2010 Robert Mehl

Mahnmal in Madrid (2007)

Seit März dieses Jahres erinnert ein gläsernes transluzentes Mahnmal direkt am Atocha-Bahnhof in Madrids Zentrum an die Opfer der Terroranschläge vom 11. März 2004. Das Gebäude besteht aus einem oberirdischen, gläsernen Zylinder und einem direkt darunter liegenden 500 m2 großen Gedenkraum. Durch die äußere Hülle fällt Tageslicht in den kobaltblau gehaltenen Gedenkraum und erhellt diesen. Nachts kehrt sich der Effekt um: die massive Glaswand wird, von innen angestrahlt, zu einem leuchtenden Kunstwerk. Der Beitrag erläutert ausführlich die Konstruktionsweise des transluzenten Glaszylinders sowie des Glasdaches.

https://detail-cdn.s3.eu-central-1.amazonaws.com/media/catalog/product/2/5/25905_119_200_102.jpg?optimize=medium&bg-color=255,255,255&fit=bounds&height=582&width=437
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um einen Link zum Zurücksetzen Ihres Passworts zu erhalten.
Pflichtfelder
oder
Copyright © 2022 DETAIL. Alle Rechte vorbehalten.