27.05.2010 Thomas Madlener

Neue Olympia-Skisprungschanze Garmisch-Partenkirchen

Der aus der Dynamik des Skispringens abgeleitete Entwurf der neuen Olympiaschanze setzt nicht nur eine markante Landmarke im Garmisch-Partenkirchener Talkessel, er zeichnet auch die Topographie der Bergkette nach, erscheint als eine Art gebautes Segment der Landschaft. Sehen Sie hier Bilder des fertigen Bauwerks sowie eine Sequenz zur Montage. Architekten:
terrain: loenhart&mayr architekten und
landschaftsarchitekten, München
(Skisprungschanze, Aufsprungbauwerk, Außenanlagen)
Sieber + Renn, Sonthofen
(Sprungrichtergebäude, Schanzentechnik)
Tragwerksplaner:
Mayr Ludescher Partner, München
https://detail-cdn.s3.eu-central-1.amazonaws.com/media/catalog/product/2/5/25840_700_800_406.jpg?optimize=medium&bg-color=255,255,255&fit=bounds&height=582&width=437
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um einen Link zum Zurücksetzen Ihres Passworts zu erhalten.
Pflichtfelder
oder
Copyright © 2022 DETAIL. Alle Rechte vorbehalten.