01.11.2022

Plusenergiehaus MiMo in Wuppertal

©️ Team MiMo

Lorem Ipsum: Zwischenüberschrift

Holzbau ohne Leim und Schrauben, Badezimmerwände aus Lehm, ein begrüntes Dach und lichtdurchflutete Räume: Mit ihrem Modellprojekt MiMo hat die Hochschule Düsseldorf beim Solar Decathlon Europe gezeigt, wie städtische Nachverdichtung klimafreundlich und nachhaltig funktioniert.

©️ Marvin Hillebrand

Lorem Ipsum: Zwischenüberschrift

Der zweigeschossige, kubische Baukörper, den das Düsseldorfer Team als sogenannte House Demonstration Unit auf dem Wettbewerbsgelände in Wuppertal errichtet hat, ist als Teil eines größeren Ganzen gedacht. Genauer: der Aufstockung eines Lagergebäudes aus dem frühen 20. Jahrhundert, das mittlerweile ein beliebtes Tanzcafé beherbergt. Drei Geschosse mit insgesamt 15 Wohneinheiten in Holz-Modulbauweise wollen die Düsseldorfer dem Altbau aufs Dach setzen. Darin ist die Individualwohnfläche konsequent auf rund 20 m² pro Person begrenzt. Hinzu kommen jedoch großzügige Gemeinschaftsflächen, beispielsweise für Coworking-Bereiche, Lounges und einen Dachgarten.
In der House Demonstration Unit sind zwei Kleinstwohnungen über Eck angeordnet, jedes mit zentralem Bad-Kern und zwei weiteren Räumen, die wahlweise als Schlafzimmer, Mini-Wohnraum, Küche oder Arbeitszimmer nutzbar sind. Nur sie sind über Heizschleifen in den Lehmbauwänden der Badezimmerwände voll beheizt. Die Außenwände, Böden und Decken der Wohneinheiten bestehen aus leimfreien Massivholzelementen, die schon im Werk zu Raummodulen gefügt und mit allen Installationen versehen wurden. Im Gegensatz dazu kann die Innenraumtemperatur im großen, zweigeschossigen Gemeinschaftsbereich zwischen 15 und 35 °C schwanken. Prägende Materialien sind hier die Korkdämmung, die die Individualwohnungen thermisch vom Gemeinschaftsbereich abtrennen, und die Nordwand mit ihren lose eingestellten, ungebrannten Lehmziegeln. Sie sollen die thermische Speicherfähigkeit der Konstruktion erhöhen.

©️ Marvin Hillebrand

Schüco
Referenzen

Top
Artikel


Integrierte Stromversorgung und intelligente Lüftung: die Klimahülle

Außen umgibt eine technoid wirkende Klimahülle aus Aluminium und Glas die Individual- und Gemeinschaftsbereiche. Dreifach verglaste Lamellenfenster dienen hier der Belüftung und Stromerzeugung. Für die Glasfassade wählte das Wuppertaler Team das Pfosten-Riegel-System FWS 60.SI Green von Schüco. Auf dem begrünten Dach sorgt die Dachverglasung AWS 57 RO von Schüco für Lichteinfall. Der automatische Fensterantrieb Schüco TipTronic SimplySmart steuert dafür sieben Elemente in der Dachverglasung sowie die gläsernen Lamellen in der Fassade. Um die Gebäudeenergie ideal zu nutzen, hat MiMo das sogenannte energiBUS-System entwickelt. Das System ist als vorgefertigtes Teilmodul neben der Gemeinschaftsküche verbaut und koppelt die Haushaltsgeräte über eine intelligente Wärmeverteilung mit den zentralen Wärmespeichern und der Wärmepumpe samt Eisspeicher.

Dies ist eine Bildunterschrift
Dies ist eine Bildunterschrift
©️ Marvin Hillebrand

Lorem Ipsum: Zwischenüberschrift

Dort, wo die Wohnmodule die Klimahülle durchstoßen, bieten vollflächige Hebe-Schiebetüren ASE 80.HI von Schüco den Bewohnern Außenzugang und eine hohe Tageslichtversorgung. Auf der gegenüberliegenden Wohnungsseite fungieren die Schiebetüren als Apartmenteingang. Während die Außentüren für eine optimale Wärmedämmung dreifach verglast sind, kommen die innenliegenden Türen mit einer zweifachen Verglasung aus.

Die Nachnutzung ist schon gesichert

In der Endauswertung aus allen zehn Decathlon Kategorien erreichte MiMo mit 775 Punkten den vierten Platz unter 18 Teams. Wichtiger als die Platzierung ist jedoch der langfristige Nutzen des Projekts: Als eines von acht Gebäuden bleibt das MiMo-Haus für mindestens drei Jahre in Wuppertal stehen. Es ist Teil des living.lab NRW, einer Forschungs- und Bildungseinrichtung des Landes Nordrhein-Westfalen in der seit Oktober 2022 klimaneutrales Bauen und nachhaltiges Wohnen in der Stadt der Zukunft erforscht wird.


Architektur, Tragwerksplaung, TGA-Planung, Bauphysik: Team MiMo, Hochschule Düsseldorf
Standort: Juliusstraße, 42105 Wuppertal (DE)
Hersteller: Schüco


Produkte:
Pfosten-Riegel-System Schüco FWS 60.SI Green
Dachverglasung Schüco AWS 57 RO
Fenstersteuerung Schüco TipTronic
Hauseingangstür Schüco ADS 75 HD.HI
Fenstertür Schüco AWS 75.SI+

https://detail-cdn.s3.eu-central-1.amazonaws.com/media/catalog/product/m/i/mimo_hdu_aussenansicht_300dpi_13x18cm_3_2.jpg?optimize=medium&bg-color=255,255,255&fit=bounds&height=582&width=437 https://detail-cdn.s3.eu-central-1.amazonaws.com/media/catalog/product/m/i/mimo_hdu_badezimmer_300dpi_13x19cm_3_2.jpg?optimize=medium&bg-color=255,255,255&fit=bounds&height=582&width=437 https://detail-cdn.s3.eu-central-1.amazonaws.com/media/catalog/product/m/i/mimo_hdu_gemeinschafsraum_erdgeschoss_300d_3_2.jpg?optimize=medium&bg-color=255,255,255&fit=bounds&height=582&width=437 https://detail-cdn.s3.eu-central-1.amazonaws.com/media/catalog/product/m/i/mimo_hdu_gemeinschafsraum_erstesog_300dpi_3_2.jpg?optimize=medium&bg-color=255,255,255&fit=bounds&height=582&width=437
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um einen Link zum Zurücksetzen Ihres Passworts zu erhalten.
Pflichtfelder
oder
Copyright © 2022 DETAIL. Alle Rechte vorbehalten.