01.07.2010

Qualitätsmanagement im Planungsbüro

14 Planungsbüros erarbeiteten in Teamarbeit mit QM-Wissenschaftlern die Basis für ein QM-Handbuch und die folgende Zertifizierung - dabei hat sich gezeigt, dass sich die Kooperation zwischen dem QualitätsVerbund Planer am Bau und der Hochschule Karlsruhe in der Praxis bewährt.

„Wir sind schon gut; und wir werden jetzt noch besser“. Das war das Fazit eines Teilnehmers der dreitägigen „QM-Klausur“ zur Einführung eines Qualitätsmanagement-Systems im Planungsbüro, die der QualitätsVerbund Planer am Bau und die Fakultät für Architektur und Bauwesen der Hochschule Karlsruhe im Juni in Gladenbach durchgeführt haben.

Alle Büros haben ihr Ziel erreicht: Die Erstellung eines auf die konkreten Bedürfnisse des jeweiligen Architektur- bzw. Ingenieurbüros ausgerichteten QM-Handbuchs. Sie haben damit die Basis gelegt, um in Kürze das Audit durch den TÜV Rheinland zu durchlaufen und – bei Erfolg – mit dem „TÜV Rheinland QualitätsZertifikat Planer am Bau“ ausgezeichnet zu werden.
Ziel des „QM-Wochenendes“ ist die Zertifizierung mit dem „TÜV Rheinland Qualitätszertifikat Planer am Bau“. Das QualitätsZertifikat soll die internen Prozesse auf den Prüfstand stellen, Verbesserungsbedarf ausloten und diesen dann im Büroalltag umzusetzen. Es hat aber auch eine Außenwirkung: Zertifizierte Büros belegen , dass sie die Kriterien erfüllen, die Auftraggeber von Planungsbüros erwarten: Kosten- und Termintreue, kundenorientiertes Handeln, nachhaltiges Planen und Bauen, transparente Gestaltung des Bauprozesses. Und da immer mehr öffentliche und institutionelle Auftraggeber dazu übergehen, Planungs- und Bauüberwachungsaufträge nur noch an Architektur- und Ingenieurbüros zu vergeben, die ein QualitätsManagement-System nachweisen können, erhöht das QualitätsZertifikat damit auch die Auftrags- und Marktchancen zertifizierter Büros.

Die Idee eines „QM-Klausurwochenende“ ist entstanden, weil sich in der Vergangenheit gezeigt hat, dass die Erarbeitung und Umsetzung eines QM-Systems im Tagesgeschäft häufig an den zur Verfügung stehenden personellen Ressourcen und den mit höherer Priorität belegten Tagesaufgaben gescheitert war. Die intensive dreitägige Beschäftigung mit der Unterstützung durch QM-erfahrene Studenten und Wissenschaftler, kann da effizient die Basis für ein QM-System legen.

Unter der Leitung von Dr.-Ing. E. Rüdiger Weng und Dr.-Ing. Knut Marhold vom QualitätsVerbund Planer am Bau sowie Professor Hermann Hütter von der Hochschule Karlsruhe entwickelten 13 Architektur- und Ingenieurbüros ihr persönliches QM-Handbuch, und damit die Basis für die QM-Zertifizierung.

Die nächste QM-Klausurtagung ist vom 26. bis 28. November 2010 in Gladenbach geplant.

Zur Webseite von Planer am Bau

Professor Hermann Hütter von der Fakultät für Architektur und Bauwesen der Hochschule Karlsruhe stellt Teilnehmern und Studenten die Agenda der "QM-Klausurtagung" vor.

https://detail-cdn.s3.eu-central-1.amazonaws.com/media/catalog/product/2/6/26052_311_200_102.jpg?optimize=medium&bg-color=255,255,255&fit=bounds&height=582&width=437
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um einen Link zum Zurücksetzen Ihres Passworts zu erhalten.
Pflichtfelder
oder
Copyright © 2022 DETAIL. Alle Rechte vorbehalten.