17.05.2010 Julia Liese

Wohnhaus in Chardonne

Dieses Wohnhaus steht nicht, nein, es schwebt förmlich über dem Hanggrundstück am Genfer See. Nur ein kleiner Teil der puristischen Stahl-Glas-Konstruktion liegt auf einer Stützmauer auf; der Rest kragt nach vorne aus und wird lediglich durch zwei schlanke Schrägstützen gehalten. Selbst die Eingangstreppe hat keinen Bodenkontakt, sondern wird nur bei Bedarf ausgeklappt. Insofern wirkt das Gebäude eher wie ein zufällig gelandetes Flugobjekt – angesichts der Tatsache, dass der Bauherr Pilot ist, vielleicht kein Zufall.

https://detail-cdn.s3.eu-central-1.amazonaws.com/media/catalog/product/1/9/195_200_102_01.jpg?optimize=medium&bg-color=255,255,255&fit=bounds&height=582&width=437
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um einen Link zum Zurücksetzen Ihres Passworts zu erhalten.
Pflichtfelder
oder
Copyright © 2022 DETAIL. Alle Rechte vorbehalten.