31.12.2006

Glastreppe in Paris

Die gebogene, vollständig aus Glas konstruierte Treppe ist Bestandteil eines großzügigen Atriums und verbindet einen nicht öffentlichen Bereich im Erdgeschoss der Konzernzentrale mit den Sitzungssälen im ersten Obergeschoss. Auf der äußeren Seite werden die Stufen von einer halbhohen Glasbrüstung getragen, auf der inneren Seite von einer geschosshohen Glaswand. Diese 4,5 m hohe Wand aus gebogenen VSG-Scheiben bildet das Rückgrat des statischen Systems. Die Brüstung ist der geschosshohen Glaswand statisch untergeordnet und durch die Stufen sowie Edelstahlrohre mit dieser verbunden. Die Architekten verzichteten außerdem auf Bohrungen und legten die Stufen auf die nur 15 mm schmale Kante der treppenförmig ausgeschnittenen inneren Scheibe des Verbund-Glas.

https://detail-cdn.s3.eu-central-1.amazonaws.com/media/catalog/product/5/7/5731_heftcontent.jpg?width=437&height=582&store=de_de&image-type=image
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um einen Link zum Zurücksetzen Ihres Passworts zu erhalten.
Pflichtfelder
oder
Copyright © 2024 DETAIL. Alle Rechte vorbehalten.