07.12.2009

Mit der Sonne Wasser reinigen

Solare Wasseraufbereitungsanlagen haben vor allem in südeuropäischen Ländern Zukunftspotenziale. Im baden-württembergischen Lampoldshausen hat das Unternehmen KACO New Energy nun eine voll funktionsfähige Demonstrationsanlage eingeweiht, die gegenüber traditionellen Verfahren der Wasserreinigung rund 90 Prozent Energie sparen soll.
Das System RayWOx von KACO nutzt Solarstrahlung direkt zur Wasserreinigung. Die Sonne liefert die notwendige Prozessenergie zum Abbau der Verunreinigungen und, sofern eine optionale Photovoltaikanlage integriert wird, auch die elektrische Energie für den Betrieb des Gesamtsystems.
RAYWOx arbeitet mit Photokatalysatoren, die Schadstoffe durch Oxidation unschädlich machen sollen. Hierfür sind sie auf UV-Strahlung angewiesen, die bei herkömmlichen Systemen energieaufwändig auf elektrischem Wege erzeugt werden musste. Demgegenüber spart RAYWOx laut Herstellerangaben 90 Prozent Energie, zudem kommt das Verfahren mit deutlich weniger Oxidationsmitteln aus.

Eine erste, im baden-württembergischen Lampoldshausen errichtete Demonstrationsanlage kann bei einer Receiverfläche von 240 Quadratmetern rund 4500 Liter Industrie-Abwasser in ein bis zwei Stunden von allen oxidierbaren Verunreinigungen säubern. Dabei wird der aus Spezialglasröhren bestehende Receiver kontinuierlich vom Abwasser durchflossen, das mit Photokatalysatoren versetzt wurde. Eine Steuerung stimmt die Strömungsgeschwindigkeit exakt auf die aktuelle Solareinstrahlung ab. Hat das Wasser den gewünschten Reinheitsgrad erreicht, wird der Photokatalysator abgetrennt und das saubere Wasser ausgeleitet.

https://detail-cdn.s3.eu-central-1.amazonaws.com/media/catalog/product/2/5/25000_575_800_406.jpg?width=437&height=582&store=de_de&image-type=image
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um einen Link zum Zurücksetzen Ihres Passworts zu erhalten.
Pflichtfelder
oder
Copyright © 2024 DETAIL. Alle Rechte vorbehalten.