31.08.2006

Tomohiro-Kunstmuseum in Azuma

Das neue Museum Tomihiro von aat+Makoto Yokomizo architects liegt am Ufer eines Stausees, von dessen umliegenden Hügeln aus gesehen die Dachfläche des Gebäudes das zugrundeliegende Prinzip in nahezu abstrakter Form zeigt: 33 zylindrische Räume unterschiedlicher Größe sind in einem einzigen Geschoss auf quadratischer Grundfläche dicht aneinandergefügt, die Zwischenräume bilden zum Himmel offene Lichthöfe. So wollen die Architekten für das Museum keine neutralen, reduzierten, sondern gestalterisch autonome Räume schaffen.

https://detail-cdn.s3.eu-central-1.amazonaws.com/media/catalog/product/5/6/5687_heftcontent.jpg?width=437&height=582&store=de_de&image-type=image
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um einen Link zum Zurücksetzen Ihres Passworts zu erhalten.
Pflichtfelder
oder
Copyright © 2024 DETAIL. Alle Rechte vorbehalten.