You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

structure 1/2016

Structure 1/2016

Brücken gehören zu den faszinierendsten ­Aufgaben für Ingenieure, auch wenn es dabei nicht immer um große Verkehrsbauwerke ­gehen muss. Als Ingenieur und Architekt hat Marc Mimram eine Vielzahl großer und kleinerer Brücken sowie andere Bauwerke mit kom­plexen Tragstrukturen realisiert. Im Interview erläutert der studierte Mathematiker, Ingenieur, Architekt und Philosoph seine Herangehensweise und betont, dass für ihn immer die verantwortungsvolle Auseinandersetzung mit der vorhandenen Situation im Vordergrund steht.

Alle Projekte in diesem Heft machen deutlich, wie Tragwerksplanung die räumlich-gestal­terische Wirkung von Gebäuden wesentlich mitbestimmt. Die hybride Struktur der Gebäudehülle des Stadions in Nizza aus Brettschichtholz und Stahl nimmt in ihrer Wellenform ­Bezug auf die umliegende Hügellandschaft. Das zurückhaltende Stahltragwerk eines Forschungsinstituts in den Niederlanden dagegen ermöglicht eine großzügig belich­tete, stützenfreie Halle als kommunikatives Zen­trum des Gebäudes.

Beim Büro-Hochhaus in Turin von Renzo Piano wiederum schimmert das Tragwerk als prägendes Gestaltungselement durch die transparente Fassade. In ihrem abschließenden Fachbeitrag erläutern die Planer des Collier-Memorials am MIT in Cambridge, USA, weshalb bei dieser innovativen Gewölbestruktur aus großen Granitblöcken der Schlussstein als erstes gesetzt wurde.  

Kurze Werbepause

Dieses Heft
STRUCTURE S1/2016
Structure 1/2016

structure 1/2016

Inhalt (PDF)
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.