You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Krematorium in Kakamigahara

Das nur 20 cm dicke, weiße Stahlbetondach des Krematoriums scheint über der Landschaft zu schweben, seine konkaven und konvexe Formen drücken die Verbundenheit zur Natur aus.

Ausgehend von einem intuitiven Entwurf half ein Computerprogramm in vielen Rechenzyklen diese statisch optimale Gestalt zu finden.

Baustelle
Dach
Stütze
Stütze
Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 7+8/2008

Große Tragwerke

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.