You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Parkdeck und Platzgestaltung in Cachan

In Cachan, einer Stadt im südlichen Pariser Vorortgürtel, wurde eine Parkgarage aus den 60er-Jahren grundlegend umgestaltet: Das bislang ungenutzte Flachdach wurde zum öffentlichen Raum aufgewertet, die massiven Fassadenelemente durch eine licht- und luftdurchlässige Holzverkleidung ersetzt. Lange Sitzbänke unter Bäumen verwandeln die ehemals leere Dachfläche in ein »Zimmer im Freien«, Holzbohlen und ein einfacher Betonbelag bilden die Platzoberfläche. Um den Platzraum zu vergrößern, integrierten die Architekten die ehemals außen liegenden Zufahrtsrampen in die Garage. Die vertikalen Holzlamellen der neuen Fassadenverkleidung setzen sich auf dem oberen Deck als Brüstung fort. Die bockähnliche Konstruktion besteht aus 50/80 mm großen Stäben aus unbehandeltem Ipe, einer robusten und schwer entflammbaren Holzart. Die versetzten Holzstäbe filtern das Licht, zudem verbessert die visuelle und akustische Verbindung zwischen außen und innen das Sicherheitsgefühl.

Foto: Luc Boegly, Paris
Einfahrt und Rampe
Vordach
Modellstudien
Holzlamellen
Brüstung und Sitzstufe
Struktur Holzlamellen-Fassade
Foto: Luc Boegly, Paris
Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 12/2008

Stadtraum und Landschaft

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.