You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Reykjaviker Konzerthaus wird zu Ende gebaut

Entwurf des Reykjaviker Konzerthaus von Henning Larsen Architects
Foto: Henning Larsen Architects

Trotz der in Island fast zum Staatsbankrott ausgeuferten Finanzkrise soll das Reykjaviker Konzert- und Konferenzhaus zu Ende gebaut werden. Das beschlossen die isländischen Behörden laut NZZ Online. Das Konzert- und Konferenzhaus entsteht nach Plänen von Henning Larsen Architects in Zusammenarbeit mit dem isländischen Künstler Olafur Eliasson.

 

Entwurf des Reykjaviker Konzerthaus von Henning Larsen Architects
Foto: Henning Larsen Architects

Die Baustelle stand seit dem Kollaps der isländischen Banken still. Die Wiederaufnahme der Bautätigkeit wird 600 Arbeitsplätze schaffen.

Olafur Eliasson, der isländisch-dänische Kunst-Shootingstar, entwirft die Glashaut des Baus, der somit zum Denkmal nationaler Selbstbehauptung wird. Den zugehörigen Wettbewerb hatte Henning Larsen Architects im September 2005 gewinnen können.

Die Fertigstellung des Gebäudes soll 2011 erfolgen.

 

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.