You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Symbiose mit der Natur - hoch wärmedämmende Fenster im Hotel Alpina Dolomites

Im Dezember 2010 eröffnete auf der Seiser Alm in Südtirol das Hotel »Alpina Dolomites«. Ausgestattet wurde es unter anderem mit Fenstern vom Hersteller Finstral GmbH, die die Ansprüche der Planer hinsichtlich Ästhetik und Energieverbrauch erfüllten. Die verbauten Lignatec-Fenster weisen eine passiv­haustaugliche Wärmedämmung von einem U-Wert bis zu 0,84 W/m²K sowie beste Luftdichtheit und Schlagregensicherheit auf.

Das 5-Sterne-Hotel möchte Lodge und Spa auf 1860 m Höhe, oberhalb der Bergstation der Umlaufbahn Compatsch, zu einem besonderen Erlebnis verbinden. Es ist von seiner linearen Form, der Fassade sowie den verwendeten Materialien gekennzeichnet: Bis ins Detail aufeinander abgestimmt, soll ein harmonisches Ganzes entstehen. Die Gestaltung stellt einen direkten Bezug zur Umgebung her: großzügige Fensterfronten auf der Südseite des Hotels geben den Blick auf das Bergpanorama frei. Der Gebäudekomplex gliedert sich in ein Haupt- und ein Personalgebäude sowie einen davon separierten Rundbau mit Self-Service-Restaurant. Das linear gestaltete Hauptgebäude ist an den zwei Treppenhäusern eingedreht und richtet so sich in verschiedene Blickrichtungen aus. Dem Gast bietet sich dadurch ein Rundblick über die Dolomiten. Das Hotel wurde als »Klimahaus B« konzipiert: der Heizenergiebedarf ist niedriger als 50 kWh/m²a. Basis für diesen Verbrauch sind kompakte Bauweise sowie eine hoch wärmegedämmte Gebäudehülle. Der Wandaufbau besteht aus Wärmedämmziegeln, 18 cm Dämmung und einer vorgehängten Fassade aus Quarzit. Auch die Fenster mussten hohen Ansprüchen genügen. Fins­tral-Fenster kamen sowohl in Holz-Aluminium- als auch in Holz-Kunststoff-Ausführung zum Einsatz. Das »Lignatec-Mitteldichtungssystem« kombiniert in der Holz-Kunststoff-Ausführung wartungsfreien Kunststoff auf der Wetterseite mit natürlichem, behaglichem Massivholz zur Raum-Innenseite. Die Holz-Aluminium-Version »Lignatec KAB« besteht aus einer aufgeklipsten Außenverblendung aus witterungsbeständigem Aluminium. Der innere Rahmen zeigt massives, 12 mm dickes, ebenfalls aufgeklipstes Massivholz aus Eiche natur gebürstet. Die Fenster verfügen über eine schlanke Profilierung, um so mit mehr Glas und geringem Rahmenanteil viel Licht in die Räume zu bringen. Die äußere Ansichtsbreite des Flügelrahmens beträgt bei der Variante Classic-line ganze 31 mm. Das Herzstück des Fensters, ein Kunststoff-Mehrkammerprofil aus bleifreiem Hart-PVC, garantiert Luftdichtheit, eine sichere Entwässerung und Schlagregensicherheit – und somit niedrige Heizkosten und eine dauerhafte Langlebigkeit. Einbruchhemmende Beschläge und Schalldämmwerte von 36 – 38 dB sollen den Wohlfühlfaktor bei den Hotelgästen zusätzlich erhöhen. Selbst Hebeschiebetüren sind in der Ausführung Holz-Aluminium mit besonders einfachem Bedienmechanismus und guten Wärmedämmwerten von einem Uw-Wert von bis zu 0,92 W/m²K erhältlich.

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.