You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Gerade eröffnet: Serpentine Gallery Pavilion 2013 von Sou Fujimoto

Gerade eröffnet: Serpentine Gallery Pavilion 2013 von Sou Fujimoto

Vergangenes Wochenende wurde der fertiggestellte diesjährige Pavillon der Serpentine Gallery in London eröffnet - bis 20. Oktober wird die temporäre Architektur bestehen bleiben.

"Es ist eine fundamentale Frage, inwiefern Architektur sich von der Natur unterscheidet - oder wie Architektur Teil der Natur sein kann, beziehungsweise beides miteinander verschmilzt. Wo sind die Grenzen zwischen Natur und artifiziellen Dingen?" - so Sou Fujimoto, der als jüngster Architekt in der Geschichte der Serpentine Pavillons zur diesjährigen Gestaltung eingeladen worden war.

Auf dem 350 Quadratmeter großen Außengeländer der Serpentine Gallery hat Fujimoto ein fast surreales wolkenähnliches Gebilde aus Stahlstreben, weißen Latten und (zum Schutz vor dem unberechenbaren britischen Wetter) Plexischeiben errichtet. Mit dem Effekt, dass Umgebung und Gebäude miteinander und ineinander verschmelzen. Wer im Sommer in London ist: unbedingt besuchen!

Gerade eröffnet: Serpentine Gallery Pavilion 2013 von Sou Fujimoto

Gerade eröffnet: Serpentine Gallery Pavilion 2013 von Sou Fujimoto

Gerade eröffnet: Serpentine Gallery Pavilion 2013 von Sou Fujimoto

 

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.