11.10.2006

Ingenieure ziehen nach - GIH mit neuem Namen


Gebäudeenergieberater Ingenieure Handwerker e.V. (GIH) lautet der neue Name des baden-württembergischen Landesverbandes der Spezialisten für energiesparendes Bauen und Renovieren.

Das beschloss Mitgliederversammlung, die am 9. September in Stuttgart tagte. Sie folgte damit ihrer Bundesorganisation. Die Abänderung des früheren Namens Gebäudeenergieberater im Handwerk wurde nötig, weil immer mehr Architekten und Ingenieure den Weg in die ehemals reine Handwerkerorganisation finden. Zur Zeit stellen sie etwa ein Viertel der Mitglieder. „Das zeigt, dass die sinnvolle Kombination von Haustechniksystemen und Gebäudedämmung sich stetig durchsetzt“, freut sich der frisch wiedergewählte 1. Vorsitzende Dieter Bindel. Mit seinem ebenfalls bestätigten neunköpfigen Vorstandteam will er die Dienstleistungen der Mitgliedsbetriebe bekannt machen, nämlich die Beratung von Bauherren und Hausbesitzern bei der Planung von Energiesparmaßnahmen. Dazu gehören auch Hilfestellungen, um in den Genuss staatlicher, finanzieller Förderungen zu kommen.
 
Als wichtigstes Ziel hat sich Bindel vorgenommen, die Qualitätssicherung bei der Energieberatung voranzutreiben. Dafür entwickelt der Verband zur Zeit ein eigenes Qualitätssiegel mit dem Namen „zertifizierter Energieberater GIH“. Darüber hinaus will der Vorstand die Kontaktarbeit zu Behörden und Verbänden ausbauen, die Fortbildung der Mitglieder fortsetzen und sich für die Ausbildung neuer Energieexperten einsetzen.

Weitere Informationen finden sich auf www.gih-bw.de .
https://detail-cdn.s3.eu-central-1.amazonaws.com/media/catalog/product/A/l/Allplan-Screen-Sassevaart-TEASER-gross-2021_9.jpg?optimize=medium&bg-color=255,255,255&fit=bounds&height=582&width=437
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um einen Link zum Zurücksetzen Ihres Passworts zu erhalten.
Pflichtfelder
oder
Copyright © 2022 DETAIL. Alle Rechte vorbehalten.