You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Mit Schwarz im Bad Akzente setzen

Schwarz lässt sich mit allem kombinieren. Derzeit als Trend ausgerufen: die Kombination von Schwarz mit metallfarbenen Tönen wie Silber und Gold. Mit solch glamourösen Akzenten lässt sich das Bad besonders inszenieren und mondäner Glanz verbreiten. Kaldewei bietet mit der bodenebenen Duschfläche Nexsys in der Farbe Lavaschwarz Matt aus der Coordinated Colours Collection eine Lösung an, die in Kombination mit der Designblende in der Ausführung Gold glänzend dem Bad einen Hauch von Luxus verleiht.

Schwarz verleiht Räumen einen designstarken Charakter
Setzt man die von Anke Salomon entworfenen Waschtisch-Schalen Miena in Alpinweiß und Schwarz zusammen ein, verstärken sich die Konturen und die Linienführung wird klarer. Das Schwarz lässt vor einem weißen Hintergrund und in Verbindung mit dem Stahl-Email das filigrane Designstück stärker hervortreten.

Schwarz beeinflusst im Interieur-Bereich die Stimmung positiv
Im Bad wirkt Schwarz magisch und kräftigend. Dies gilt besonders für Designobjekte wie der Waschtisch-Schale Miena und in Verbindung mit einer passenden Duschfläche oder Badewanne in derselben Farbe.

Schwarz eignet sich für das Spiel mit Kontrasten
Die Farbe bietet sich an, mit Kontrasten zu spielen. Das gilt vor allem für die Kombination aus Schwarz, Weiß und Rot. Und Schwarz lässt sich immer kombinieren. Die Farbe ist schlicht und zurückhaltend und damit der ideale Hintergrund für Trendfarben. Ein solcher Blickfang in der Lieblingsfarbe können in einem Bad mit schwarzen Badlösungen Accessoires wie Handtücher, Seifenspender oder Bilder sein. Diese Accessoires lassen sich jederzeit austauschen, um neue Farbakzente zu setzen.

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.