You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

Anzeige

print article Artikel drucken

Aussichtsreich wohnen: Einfamilienhaus in Ragusa von Vincenzo Leggio

Die 75.000-Einwohner-Stadt Ragusa im Süden Siziliens ist vor allem durch ihre spätbarocke Architektur bekannt. Ihre Altstadt Ragusa Ibla liegt auf einem abschüssigen Bergsporn ganz im Osten des Stadtgebiets und zählt seit 2002 zum Unesco-Weltkulturerbe. Doch Ragusa hat auch ein modernes Gesicht – vor allem am westlichen Stadtrand, wo sich moderne Wohnquartiere auf dem Hochplateau der Monti Iblei erstrecken. Hier liegt die Casa Puntara, ein 2020 fertiggestelltes Wohnhaus des Architekten Vincenzo Leggio. Zwei Straßen im Südwesten und Nordosten begrenzen das trapezförmige Hanggrundstück, wobei die im Nordosten eine Etage höher liegt als die andere. Entsprechend gab Leggio dem Haus zwei einander gegenüberliegende Eingänge und verschob die Ebenen so gegeneinander, dass sich jede in eine andere Richtung öffnet. Mit unterschiedlichen Fassadenmaterialien unterstützte der Architekt die Dreigliederung: Das Sockelgeschoss ist mit sehr hellem Spaltstein aus der umliegenden Bergregion verkleidet, das erste Obergeschoss weiß verputzt. In der obersten Etage kombinierte Leggio weißen Putz mit großen Schiebeläden aus Eichenholz. „Für mich macht die starke Verbindung zwischen Formen, Materialien und Funktionen das Haus aus“, sagt der Architekt über seinen Entwurf.

Überall im Haus lassen sich die Räume über großflächige Glasschiebetüren nach außen öffnen. Das gilt für den Gebäudesockel mit Spa, Fitnessbereich und einer zweiten Küche mit Esszimmer ebenso wie für das erste Obergeschoss, die Hauptwohnebene der Familie. Hier liegen die Küche, der Schlafbereich der Eltern und das über Eck verglaste Wohnzimmer, wo bodengleiche Panorama Design Schiebetüren den Blick über Swimmingpool, Palmen, Oliven- und Johannisbrotbäume freigeben. Auf der obersten Ebene befinden sich die Räume der Kinder und ein Arbeitsbereich mit großem Bücherregal. Auch im Inneren des Hauses setzt Leggio das Prinzip der offenen Grundrisse fort: Statt konventioneller Trennwände teilen an vielen Stellen lediglich raumhohe Einbaumöbel wie Schränke und Regale die einzelnen Bereiche voneinander ab.

www.schueco.com

Schüco Systeme:

Türsystem ADS 75 HD.HI
Schiebesystem ASE 67 PD

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.