You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Eisberg voraus: Fassade von UUfie

Die homogene Fassade aus Glasbausteinen soll einen Kontrast zum lauten, städtischen Umfeld von Shanghai darstellen. Tagsüber reflektieren die mattweißen Blöcke dezent das Sonnenlicht. Bei Dunkelheit erstrahlen die transluzenten Bausteine mit Hilfe integrierter LED-Lichter von innen heraus, was die Assoziation an einen Eisberg verstärkt. Für die Verbindung der einzelnen Bausteine wurde ein integriertes Fügungssystem entwickelt, wodurch eine versetzte und verdrehte Anordnung der Glasblöcke möglich wurde.

Mithilfe zweier verschiedener Glasbaustein-Typen realisierten die Architekten eine Fassade mit skulpturaler Anmutung: Die Kombination von Standard-Glasbausteinen und Eckbausteinen erzeugt stufenförmige Vor- und Rücksprünge und je nach Wahrnehmungsperspektive eine dreidimensionale Wirkung. Ein trichterförmiger Einschnitt markiert die Eingangssituation des Geschäfts. Für Fußgänger entstehen durch die Verdrehung und Abstufung der Blöcke beim Vorbeilaufen ständig wechselnde Eindrücke.

Mit dem Projekt für Ports 1961 feiert der Glasbaustein sein Comeback in Sachen Fassadengestaltung: Statt 60er Jahre Charme entwickelten UUfie Architekten eine Gebäudehülle, die den Anforderungen an einen Flagship-Store gerecht wird. Durch die innovative Kombination und Fügung der Glasblöcke und deren Beleuchtung bei Nacht wird das Gebäude zum Anziehungspunkt in der Straße und gleichsam zum repräsentativen Aushängeschild für das Modelabel.

Kurze Werbepause

weitere Informationen:

Fertigstellung: April 2015
Generalunternehmer: J. Gartner & Co. (HK) Ltd.
Projektleiter: Yabu Pushelberg
Ingenieur (Fassade): T/E/S/S atelier d’ingénierie
Lichttechnik: Inverse

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.