You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Erneute Ausschreibung für EZB-Hochhaus

Die Europäische Zentralbank (EZB) wird den Bau ihres geplanten Hauptsitzes auf dem Areal der Großmarkthalle in Frankfurt am Main ein zweites Mal ausschreiben. Beim ersten Ausschreibungs- verfahren suchte die EZB einen Generalunternehmer, der den Bau schlüsselfertig erstellt.

Jetzt soll die Ausschreibung in Form von etwa 15 maßgeschneiderten Paketen im Verlauf des Jahres 2009 erfolgen. Damit will die EZB mehr Wettbewerb in das Verfahren bringen um die Kosten zu verringern. Das im Frühjahr 2008 stattgefundene Ausschreibungsverfahren wurde abgebrochen, weil es nur einen einzigen Bieter gab, dessen Angebot mit 1,4 Milliarden Euro weit über den geplanten Kosten von 500 Millionen Euro lag. Der EZB-Rat wird auf Grundlage der Ergebnisse des neuen Verfahrens entscheiden, ob das Projekt weiterverfolgt wird oder nicht. Wenn ja, sollen die Bauarbeiten an dem Neubau nach Plänen des Wiener Architekturbüros Coop Himmelb(l)au 2010 fortgesetzt und das Projekt 2014 abgeschlossen werden.

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.