You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Neuer Stadtteil bei Wiener Messe

Messecarree Nord in Wien
Foto: Freimüller Söllinger Architektur/zoomvp.at

Die weniger bekannten Büros Tillner&Willinger und Freimüller-Söllinger haben den Wettbewerb zum Messecarree Nord in Wien gewonnen. Das neue Stadtteilzentrum wird sich zwischen Messe und Vorgartenstraße auf 15.400 Quadratmetern erstrecken. Das letzte Großprojekt in der Entwicklung des Messeareals soll spätestens 2013 eröffnet werden.

Das Österreichische Siedlungswerk (ÖSW) wird für 21 Millionen Euro einen sogenannten Kurzzeit-Wohnturm mit 100 Einheiten bauen. Diese sind für temporäres Wohnen ab sechs Monaten gedacht. Jede Einheit soll über 43 Quadratmeter verfügen. Die beiden anderen Baukörper sollen Büros, ein 4-Sterne Hotel, Nahversorger und ein Ärztezentrum beherbergen und rund 95 Millionen Euro kosten.

Messecarree Nord in Wien von Freimüller Söllinger Architektur
Foto: Freimüller Söllinger Architektur/zoomvp.at

Die Architekten leiten das städtebauliche Konzept vom Spannungsfeld zwischen Messe und den zwei U-Bahnhaltestellen ab. Entstehen soll eine dynamische Struktur in Form eines lang gezogenen Ypsilons. Wichtige Sichtbeziehungen zum Messeturm, zu und von den U-Bahnstationen werden in der Bebauung berücksichtigt, um eine gute Orientierung zu bewirken. Jeder der drei Bauplätze soll dabei seine eigene unverwechselbare Identität bekommen.

Der Baubeginn ist für 2010 geplant.

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.