31.07.2011

Rudolf Steiner - Alchemie des Alltags

Ort: MAK Ausstellungshalle, Wien
Dauer: bis 25.09.2011

Anlässlich des 150. Geburtstags von Rudolf Steiner (1861–1925) zeigt das MAK eine umfassende Werkschau eines der einflussreichsten und zugleich umstrittensten Reformer des 20. Jahrhunderts. Sein universalistisches Denken inspirierte Künstler wie Piet Mondrian, Wassily Kandinsky oder Joseph Beuys; der Bau des Goetheanums war ein Meilenstein der organischen Architektur. Trotz kontroverser Interpretationen erfährt Steiners polarisieren des Werk heute, ausgelöst durch die Diskussionen um ökologische und soziale Verantwortung, spirituelle Sinnsuche oder alternative Wirtschafts formen, eine Renaissance. Seine ganzheitliche Betrachtung, in der Anthroposophie begründet, findet in nachhaltigen Innovationen wie der Waldorf-Pädagogik, der biologischdynamischen Landwirtschaft oder alternativen Methoden in der Medizin und im Bankenwesen Umsetzung. Die Ausstellung im MAK ist die erste große Retrospektive in Österreich mit mehr als 200 Exponaten, bestehend aus Schriften, Kunstwerken, Zeichnungen, Modellen und Möbelentwürfen, die in Wien – wo der junge Steiner seine Sozialisation erlebte – eine neue Kontextualisierung erfahren. Thematisch unterteilt, nähert sie sich dem umfassenden Werk Steiners und stellt Bezüge zu gesellschaftlichen und künstlerischen Strömungen seiner Zeit und der Gegenwart her.

Eine Ausstellung des Vitra Design Museums, Weil am Rhein, in Kooperation mit dem Kunstmuseum Wolfsburg und dem Kunstmuseum Stuttgart

https://detail-cdn.s3.eu-central-1.amazonaws.com/media/catalog/product/2/8/28417_394_800_406.jpg?optimize=medium&bg-color=255,255,255&fit=bounds&height=582&width=437
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um einen Link zum Zurücksetzen Ihres Passworts zu erhalten.
Pflichtfelder
oder
Copyright © 2022 DETAIL. Alle Rechte vorbehalten.