04.04.2022 Heide Wessely

Sarah Wigglesworth und ihr Strohballenhaus in London

Sarah Wigglesworth stellte das Strohballenhaus, in dem sie arbeitet und lebt, 2001 fertig. Sie verwendete nicht nur Stroh zur Isolierung des Gebäudes, sondern auch recycelten Beton in Gabionen, gestapelte Sandsäcke für Wände und alte Eisenbahnschwellen als Fensterstürze. Nach über 20 Jahren bedurfte das Gebäude einer Auffrischung. Im Film erzählt Sarah Wigglesworth, was sie genau gemacht hat, und gibt einen sehr privaten Einblick in ihre Arbeit und ihr Leben in dem Haus, mit dem sie bekannt geworden ist.

Mehr dazu in Detail 4.2022 und in unserer Datenbank Detail Inspiration.


Architektur: Sarah Wigglesworth


Foto: © Paul Smoothy

https://detail-cdn.s3.eu-central-1.amazonaws.com/media/catalog/product/d/e/detailde-video-wiggelsworth-uebersicht.jpg?optimize=medium&bg-color=255,255,255&fit=bounds&height=582&width=437

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um einen Link zum Zurücksetzen Ihres Passworts zu erhalten.
Pflichtfelder
oder
Copyright © 2022 DETAIL. Alle Rechte vorbehalten.