Seite drucken
-

Termine

Architektur | Termine

Teilnahmeaufruf: Sozialer Wohnungsbau Berlin. 40/40

Die BDA Galerie lädt zur Teilnahme an der Ausstellung „Sozialer Wohnungsbau“ Berlin. 40/40. Mit der Schau setzt der BDA seine 2010 initiierte Reihe Vierzigaufvierzig zu aktuellen Themen der Architektur- und Städtebaudiskussion fort. BDA-Mitglieder und Kollegen sind aufgerufen, ihre Positionen zu Fragen der baulichen Entwicklung der Stadt skizzenhaft zu formulieren und zur Diskussion zu stellen.

Abgabetermin: 19. September 2013
Ausstellungseröffnung: 23. September, 19 Uhr
Galeriegespräch: 21. Oktober 2013, 19 Uhr
Ausstellungslaufzeit: 24. September bis 24. Oktober 2013
Einreichungsadresse/Veranstaltungsort:  BDA Galerie, Mommsenstraße 64, 10629 Berlin
Teilnahmebedingungen und Verfassererklärung: PDF-Download

Foto: spatial city, 1960/ Yona Friedman

Mit dem Ideenwettbewerb möchte der BDA die Frage aufwerfen, welche stadtbaulichen Chancen sich aus den Planungen des Berliner Senats ergeben, neuen bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Anhand der eingereichten Beiträge soll diskutiert werden, wo ein neu definierter sozialer Wohnungsbau stattfinden soll und welche Perspektiven sich für das urbane Gesamtgefüge ergeben können. 
 
Der BDA Berlin zielt darauf zu verdeutlichen, dass der komplexen Erörterung von ökonomischen, sozialen und ökologischen Aspekten eine städtebauliche Absichtserklärung vorangestellt werden muss. Hier gilt es, den spezifischen Reichtum Berlins an freien oder potentiell zu verdichtenden Flächen, vom Zentrum bis zur Peripherie, zu identifizieren und zu qualifizieren.
 
Die eingereichten Statements werden während er oben genannten Laufzeit in der BDA Galerie präsentiert. Zur Ausstellungseröffnung werden die Beiträge von Nils Buschmann/Tom Friedrich (Robertneun), Tim Heide (Heide & von Beckerath Architekten BDA), Prof. Klaus Theo Brenner (Klaus Theo Brenner Stadtarchitektur, angefragt) und Prof. Johannes Uhl, (Architekt, angefragt) öffentlich kommentiert. Ein Galeriegespräch findet am 21. Oktober 2013 um 19 Uhr statt.

Alle weiteren Informationen sowie ein Formular als Verfassererklärung können Sie hier als PDF herunterladen.
 
Die Reihe vierzigaufvierzig
Das Ausstellungsformat vierzigaufvierzig zu aktuellen Themen der Berliner Stadtbaupolitik wurde im Rahmen des BDA Kuratoriums von Andrew Alberts, Armin Behles und Heike Hanada konzipiert. Den Auftakt der Reihe bildete 2010 die Ausstellung Kulturforum 40/40. In 2011 fand innerhalb der Ausstellung eine intensive Auseinandersetzung mit dem Bauvorhaben und Standort der Zentral- und Landesbibliothek statt, 2012 widmete sich die Reihe mit In der Mitte der Stadt dem Gebiet dem Areal um das künftige Humboldtforum zwischen Alexanderplatz und Spree. 

Anzeige

Verwandte Artikel
Architektur

Natürlicher Säulenwald: Chipperfields “Sticks and Stones” in Berlin

Letzte Installation vor der Sanierung von Mies van der Rohes Neuen Nationalgalerie, die am 1. Januar 2015 beginnt.

mehr
Architektur

Urbane Interventionen: Barcelona RE.SET

Die Ausstellung in der Architekturgalerie Aedes in Berlin zeigt die urbanen Interventionen des BCN RE.SET-Projekts im städtischen Kontext Barcelonas.

mehr
Architektur

A People's Palace: Mecanoo architecten

Die Bibliothek von Birmingham und andere Bauten für die Öffentlichkeit: In der Architekturgalerie Aedes in Berlin werden die jüngsten ...

mehr