Seite drucken
-

Themen

Architektur | Themen

Spitzentechnologie und High-End-Design machen Sanitär- und Energietechnik attraktiv

Alle zwei Jahre ist es wieder soweit – im Reigen der beiden alternierenden Frankfurter Frühjahrsmessen Light + Building und ISH dreht sich 2013 wieder alles um die Themen Bad, Gebäude-, Energie- und Klimatechnik sowie Erneuerbare Energien. Ob es um nachhaltige Sanitärlösungen geht, innovatives Baddesign, energieeffiziente Heiztechnologien in Kombination mit erneuerbaren Energien oder umweltschonende Klima-, Kälte- und Lüftungstechnik – die Weltleitmesse deckt mit ihrem Angebot in Breite und Tiefe alle Aspekte zukunftsweisender Gebäudelösungen ab.

Datum: 12. bis 16. März 2013, geöffnet wochentags von 9-18 Uhr, am Publikumssamstag von 9-17 Uhr
Ort: Messegelände in Frankfurt/Main
Eintritt: Die Tageskarte kostet im Vorverkauf 17 Euro, an der Kasse 35 Euro, die Dauerkarte 46 bzw. 75 Euro.

Über 2.300 Aussteller, darunter alle Marktführer aus dem In- und Ausland, stellen vom 12. – 16. März 2013 ihre Neuheiten auf der ISH in Frankfurt vor. Traditionell splittet sich das umfangreiche Angebot in die beiden Themenbereiche »Water« und »Energy«, wobei der Aspekt Ressourcenschonung über das gesamten Angebot hinweg im Mittelpunkt steht. Im Bereich ISH Water präsentieren sich die Aussteller in erster Linie mit nachhaltigen, designorientierten Badlösungen. Dabei zeigt die Messe die neuesten Entwicklungen in der Gestaltung ebenso wie moderne, auf heutige Bedürfnisse abgestimmte nachhaltige Technik. Der Bereich ISH Water liegt zusammen mit der Präsentation der Installationstechnik auf der Ostseite des Messegeländes in den Hallen 3, 4, 5, 6 und in der Festhalle.

Im Bereich ISH Energy bekommen die Besucher einen Einblick in das gesamte Spektrum der Gebäudesystemtechnik. Für die Gebäude- und Energietechnik sind das effiziente Heizungssysteme im Verbund mit erneuerbaren Energien wie etwa Solarthermie oder Biomasse. Die Klima-, Kälte- und Lüftungstechnik ist zur ISH unter dem Namen »Aircontec« vertreten. Die Industrie präsentiert ihrem Publikum hier ebenfalls nachhaltige, zukunftsweisende Lösungen – neben Wärmepumpen zum Heizen und Kühlen, solarer Klimatisierung oder Wärmerückgewinnung sind das beispielsweise freie Kühlung und indirekte Verdunstungskühlung. Der Bereich ISH Energy mit der Gebäude- und Energietechnik, Erneuerbaren Energien sowie der Kälte-, Klima- und Lüftungstechnik befindet sich auf der Westseite des Messegeländes in den Hallen 8, 9, 10 und 11.

Über die gigantische Produktschau hinaus bieten Sonderschauen und Diskussionsforen Raum und Möglichkeit zur Vertiefung der aktuellen Branchenthemen und zum Informationsaustausch. Im Bereich Water findet erstmalig die zentral in der Halle 3.0 gelegene Sonderschau »wall + floor« statt. Gezeigt werden Wand- und Bodenfliesen, Kunststoffbeläge und -materialien, Naturmaterialien wie Kork und Naturstein sowie Farben und Farbsysteme. Die Präsentation unterstreicht den bereits zur letzten ISH deutlich spürbaren Trend, das Bad mehr und mehr als gesamtes Raumkonzept zu verstehen und dürfte damit vor allem die Zielgruppe der Planer, Architekten und Innenarchitekten interessieren. Vertieft werden kann das Thema zudem im »Pop up my Bathroom Atelier«, einem Kommunikationsforum innerhalb der Sonderschau mit Workshops und Vorträgen rund um die ganzheitliche Badplanung. Auch die dazugehörige Trendschau der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) ist hier zu sehen. 

Ausstellungsbereich "Design Plus"

Desweiteren wird es wieder eine Präsentation der Initiative Blue Responsibility des VDMA Fachverbands und des Industrie Forum Sanitär (IFS) geben, die sich den verantwortungsvollen Umgang mit der Ressource Wasser auf die Fahnen geschrieben hat. Und auch die Sonderschau »Barrierefreies Bad« des Zentralverbands Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) wird auf der ISH 2013 fortgeführt. Besonders interessant ist dabei die Erfahrung, die der Besucher mit dem sogenannten »Age-Explorer« – einem Anzug, der die körperlichen Einschränkungen im Alter simuliert – machen kann. Termine können bereits im Vorfeld der Messe unter www.shk-barrierefrei.de reserviert werden.

Zu den Highlights im Bereich Energy zählen das neue Forum für Immobilien, Energie und Technik, kurz FIT, in dem es anhand von Best-Practice-Beispielen um das Thema Energieeffizienz im Objektbau geht. Etabliert haben sich auch die verschiedenen Foren wie z.B. das ISH Technologie und Energie Forum, das Ofen-Forum, das Klima-Forum, das Forum IKK Building und das Forum: Gebäude – Effizient – Intelligent. Sie alle dienen dem lebendigen Wissenstransfer im jeweiligen Spezialgebiet und werden auch im Rahmen der Messe 2013 wieder stattfinden. Das Rahmenprogramm wird durch diverse Wettbewerbe und Preisverleihungen wie den renommierten Design Plus powered by ISH abgerundet. Dieser Preis der Messe Frankfurt würdigt innovative Gestaltungskonzepte und herausragende Produkte der ISH-Aussteller, die sich durch ein gelungenes Zusammenspiel von Nachhaltigkeit, Ästhetik und Funktionalität auszeichnen.

Technologie Forum auf der ISH

Speziell für Architekten, Designer, Planer und Ingenieure finden auch wieder die Themenrundgänge in Kooperation mit worldarchitects.com und dem Bauverlag statt. Sie starten in der Outlook Lounge in Halle 4.2. Informationen hierzu finden Sie auf der Homepage der ISH unter der Rubrik Events oder unter www.outlook.messefrankfurt.com

Für die individuelle Messeplanung im Vorfeld empfehlen sich zudem die verschiedenen Services wie der Ticketkauf im Internet, das Zug-Reisepaket der Deutschen Bahn, der Newsletterservice oder die ISH-App.

Weitere Informationen hierzu und zu allen Fragen rund um die ISH 2013 unter:

www.ish.messefrankfurt.com

18.02.2013

Anzeige