You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Akustik-Heiz- und Kühldecke

Rehau, Akustik-Heiz-und-Kühl-Decke, Akustikvlies, Deckenpaneele

Weder Zugluft noch Staubaufwirbelungen, dafür aber eine gute Schalldämpfung verspricht Hersteller Rehau mit seiner neu entwickelten Akustik-Heiz-und-Kühl-Decke. Das System besteht aus zwei gelochten, miteinander verklebten Gipsfaserplatten und einem rückseitig aufgebrachtem Akustik­vlies. In die Deckenpaneele sind werkseitig Polyethylenrohre für das Heiz- bzw. Kühlwasser integriert. Der relativ große Rohrdurchmesser von 10 mm soll Druckverluste im System minimieren. Standardmäßig bietet Rehau die Decke in drei Größen mit je drei Lochmustern an. Bei Bedarf können auch objektspezifische Deckenelemente gefertigt werden.

Alle Elemente werden vorkonfektioniert auf die Baustelle geliefert und im Trockenbauverfahren installiert. Mit dem Deckensystem lassen sich Heiz- und Kühlleistungen bis 60 W/m2 erreichen. Für größere Leistungsanforderungen bietet der Hersteller ferner eine Hochleistungs-Kühldecke an, bei der die Wärmeabgabe der Gipsfaserplatten durch die Beimengung von Grafit gesteigert wurde.

Rehau, Akustik-Heiz-und-Kühl-Decke, Akustikvlies, Deckenpaneele
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
GREEN 12/2011

Architektur und Landschaft

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.